Microsoft Teams richtig bedienen – Autostart aktivieren und deaktivieren

Microsoft Teams Autostart deaktivieren

Um Microsoft Teams richtig bedienen zu können sind Kenntnisse über die Einstellungen wie die Microsoft Teams Telefonie von Vorteil, aber auch grundlegende Einstellungen und Funktionen wie den Autostart sind wichtig. Der Autostart sorgt dafür, dass sich Microsoft Teams automatisch öffnet, sobald Ihr Computer hochgefahren ist. Dies ist vor allem praktisch, falls Sie die Anwendung oft benutzten und sie immer im Hintergrund geöffnet sein soll. Wie Sie den Autostart aktivieren oder deaktivieren können, erfahren Sie im Folgenden.

Wie lässt sich der Autostart einschalten?

Microsoft Teams Autostart deaktivieren 

Den Autostart können Sie einschalten, indem Sie in der Microsoft Teams Anwendung im oberen rechten Bildrand das Drei-Punkte-Menü auswählen und auf „Einstellungen” klicken. Sie befinden sich nun in den Einstellungen in der Kategorie „ Allgemein”, unter dem Unterpunkt „Anwendung” können Sie nun das Kästchen „Anwendung automatisch starten” auswählen, um den Autostart zu aktivieren.

Microsoft Teams Autostart deaktivieren

So deaktivieren Sie den Autostart

Sie möchten nicht, dass sich Microsoft Teams automatisch im Hintergrund öffnet? Dann können Sie den Autostart mit wenigen Handgriffen (wieder) deaktivieren.

  1. Öffnen Sie Microsoft Teams

  2. Wählen Sie das Drei-Punkte-Menü aus und rufen Sie die Einstellungen auf

  3. Deaktivieren Sie das Kästchen „Anwendung automatisch starten”

Microsoft Teams Autostart deaktivieren

So wird das Programm das nächste Mal, wenn Sie Ihren PC hochfahren, nicht automatisch gestartet.

Den Autostart über den Task-Manager deaktivieren

Eine andere Möglichkeit, den Autostart zu deaktivieren, ist über den Task-Manager in Windows. Dafür wählen Sie im Win-X-Menü den Task-Manager aus, welcher durch einen Rechtsklick auf dem Startmenü aufgerufen werden kann. Anschließend wird Ihnen eine Liste mit den in diesem Moment laufenden Anwendungen angezeigt. Hierbei müssen Sie „mehr Details” auswählen.

Danach klicken Sie auf die Kategorie „Autostart” und wählen Microsoft Teams aus. Zuletzt müssen Sie nur noch im unteren Bildrand auf „Deaktivieren” klicken, dann wird Microsoft Teams beim Hochfahren Ihres PCs nicht mehr automatisch geöffnet.

Den Autostart über den Registrierungseditor ausschalten

Die letzte Alternative, um den Autostart zu deaktivieren, ist über den Registrierungseditor in Windows. Dieser beinhaltet alle Informationen für Windows und die darauf installierten Anwendungen. Beachten Sie jedoch, dass Sie bei dieser Methode die Registrierung auf Ihrem PC bearbeitet und dies möglicherweise Auswirkungen auf das ganze System und die Funktionalität Ihres PCs haben kann.

Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie in die Suchleiste „regedit” ein, dann wählen Sie das Suchergebnis mit einem Rechtsklick aus. Anschließend müssen Sie „Als Administrator ausführen” wählen und Ihren Administrator-Namen eingeben.

Suchen Sie anschließend im Registry-Menü den Pfad "HKEY_CURRENT_USER" > "SOFTWARE" > "Microsoft" > "Windows" > "CurrentVersion" > "Run" und löschen Sie den Eintrag "com.squirrel.Teams.Teams" mit einem Rechtsklick.

Nun wird Microsoft Teams nicht mehr automatisch gestartet.

Fazit

Es gibt verschiedene Arten, den Autostart zu deaktivieren, entweder über die Einstellungen in Microsoft Teams oder über den Task-Manager. Sollten diese Möglichkeiten nicht funktionieren, lässt sich der Autostart auch über den Registrierungseditor deaktivieren. 

FAQ

Wie kann ich den Autostart in Microsoft Teams deaktivieren?

Den Autostart können Sie deaktivieren, indem Sie über die Einstellungen das Kästchen „Anwendung automatisch starten”, deaktivieren.

Was ist die Registry bzw. der Registrierungseditor?

Die Registry ,beziehungsweise Registrierungsdatenbank, ist eine zentrale Datenbank für Windows. Dort werden alle Informationen über die auf Windows installierten Programme gespeichert, beispielsweise welche Programme automatisch starten sollen.